Die Digitalisierung ist ein Experiment an unseren Kindern

Der Digitalpakt ist mit dem Votum des Bundesrats vom 15. März beschlossene Sache. Für Ralf Lankau hat das Projekt eine neoliberale Stoßrichtung – mit dem Ziel der Privatisierung und Kommerzialisierung des Schulwesens sowie der Zurichtung von Kindern zu „Funktionsäffchen“. Interview von Ralf Wurzbacher mit Prof. Dr. Ralf Lankau für die NachDenkSeiten, 18. März 2019

[ Weiterlesen… ]

True Lies reloaded

Der vorliegende Beitrag problematisiert das Lehren und Lernen in altersheterogenen Lerngruppen aus einer systematisch-skeptischen Perspektive.

[ Weiterlesen… ]

Für den Erhalt der »Darmstädter Pädagogik« an der TU Darmstadt

Dem sogenannten Fachbereich Humanwissenschaften der TU Darmstadt stehen tiefgreifende Struktur­ver­änderungen bevor. Davon betroffen ist insbesondere das Fachgebiet Allgemeine Päda­gogik.

[ Weiterlesen… ]

Schulen und Unis werden zu Zertifizierungsdiscountern

Interview von Ralf Wurzbacher mit Hans Peter Klein., in Junge Welt, Ausgabe vom 02.03.2019, Seite 1 (Beilage) / WochenendbeilageLernen

[ Weiterlesen… ]

Gesellschaft 4.0 – Pro et contra Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Robotik

Ein Streitgespräch mit Dr. Matthias Burchardt und Prof. Dr. Andreas Pinkwart

Termin: Mittwoch, 20. März 2019 (19 Uhr)

Ort: Karl Rahner Akademie Köln

[ Weiterlesen… ]

College sucht Campus

Gastbeitrag von Harro Müller-Michaels

Die Entscheidungen für einen neuen „Qualitätspakt Lehre“ stehen an. Wichtig wären dabei auch Überlegungen zur Neuorientierung der Studieneingangsphase. Wäre dafür vielleicht die Idee der Gründung von Colleges ein Beitrag für eine strukturierte Förderung der Lehre? Ein Vorschlag.

[ Weiterlesen… ]

Bildung braucht „scholé“

Eile und Hektik halten Einzug in die Schule – und mit ihnen der Effizienz-imperativ. Doch Lernen lässt sich nicht beschleunigen. Schule braucht Zeit. Eine Erinnerung an ihren Ursprung.

[ Weiterlesen… ]

Im Würgegriff von LEHRPLAN 21

Ein Gastbeitrag von Gerhard Steiner (Universität Basel)

Das Thesenpapier „Im Würgegriff von Lehrplan 21“ ist meine Reaktion auf die Erstveröffentlichung dieses Reformvorhabens (mit seinen über 2000 zu erwerbenden Teilkompetenzen – übrigens ohne dass klar wird, was unter „Kompetenzen“ zu verstehen ist).

[ Weiterlesen… ]

Fließbandarbeit in der Lernfabrik

Die fortschreitende Digitalisierung, die Test- und Evaluationseuphorie und die Kompetenzorientierung der Neuen Lernkultur, wie sie Christoph Türcke in seinem Buch „Lehrerdämmerung“ nennt, haben innerhalb von knapp fünfzehn Jahren ein ganzes Berufsfeld industrialisiert und die Schule in eine Lernfabrik verwandelt.

[ Weiterlesen… ]

EINSPRUCH tut Not. Neuerscheinung aus der Schweiz

EINSPRUCH! 2

Auswirkungen der Schulreformen – eine kritische Bestandsaufnahme aus Sicht der Betroffenen.

[ Weiterlesen… ]

« ZurückWeiter »