Schulen im Corona Stress –  Lernen aus der Krise

Kommentar von Hans Peter Klein zur ZDF ZOOM Sendung vom 07.05.2020S: Schulen im Corona Stress –  Lernen aus der Krise. Film von Valerie Henschel (ZDF Mediathek)

[ Weiterlesen… ]

Warum Home-Schooling nichts mit Bildung zu tun hat

Laut werden die Stimmen, wenn es um die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler geht. Gerade die Pandemie-Welle gibt den Anlass, Schule als die zentrale Bildungsinstitution unserer Bundesrepublik „neu“ zu denken – auch nach der Corona-Krise.

[ Weiterlesen… ]

Bildungschaos in Zeiten von Corona

Der Verzicht auf Leistungsnachweise für Versetzungen und Abschlussprüfungen sowie der Glaube an die Wirksamkeit des digitalen Fernunterrichts sind nicht nur pädagogisch falsche Wege. Von Hans Peter Klein

[ Weiterlesen… ]

Didaktisierung statt Digitalisierung!

Auffallend ist, dass sich die kritischen Stimmen vor allem auf Fragen der Ausstattung („Digitalisierung“, Toiletten) und Organisation (Abstand, Lerngruppengröße, Mundschutz, Prüfungen) beziehen und so gut wie gar nicht auf Fragen der Pädagogik, pädagogischen Psychologie, Didaktik und Thematik dieser neuen Situation.

[ Weiterlesen… ]

Die Entzauberung eines Mythos

Was Schulen jetzt (nicht) brauchen.  Zehn Folgerungen aus der Zeit der Schulschließung und Daheimbeschulung. Gastbeitrag von Christian Bauer, München

[ Weiterlesen… ]

Schöne neue digitale Schulwelt

Erschienen im Kölner Stadt-Anzeiger vom 7.4.2020, Seite 10, unter „Mein Standpunkt“. Ein Beitrag von Georg Haiduk.   In Zeiten, in denen im Bildungssystem arbeitende Menschen durch soziale Isolation kaum umhinkommen können, die bunten digitalen „Gimmicks“ finanzstarker Technologieunternehmen vorschnell als Entlastung und Gewinn im Quarantänealltag zu feiern, gerät schnell aus dem Blick, in welchem gesellschafts-politischen Kontext

[ Weiterlesen… ]

Was uns PISA beschert hat

Eine Replik von Marc Mattiesson auf den Beitrag von Tobias Peter „Fortschritt fehlt“ in der Frankfurter Rundschau vom 19. Oktober 2019, zuerst veröffentlicht als gekürzter Leserbrief in der FR am 07. November 2019. Obwohl der unwissenschaftliche Ursprung der PISA-„Studie“ mittlerweile von zahlreichen Autoren herausgearbeitet und betont wurde und bei kritischen Beobachtern des Bildungssystems sogar seit

[ Weiterlesen… ]

Grundlagentext zur Ökonomisierung der Bildung

Der Beitrag möchte zeigen, wie sich ökonomistische Logiken an alltäglichen Phänomenen zeigen, worauf sie zielen, wie demnach Ökonomisierung von Bildung systematisch zu verstehen ist, wie diese in der Realität durchgesetzt wird und welche Folgen das für Schule, Bildung und Demokratie hat.

[ Weiterlesen… ]

So funktioniert Journalismus nicht

Medienvertretern fehlt die Sachkompetenz. Kommentar zur medialen Berichterstattung über die Digitalisierung von Schule und Unterricht von Dr. Matthias Burchardt, Universität zu Köln

[ Weiterlesen… ]

Die Corona-Welle reiten 03: Covid-19 als politischer Virus

Unter dem Deckmantel der Covid-19-Pandemie werden derzeit nicht nur Bildungseinrichtungen systematisch auf Digitalisierung getrimmt. Auch das Gesundheitssystem soll sich den Parametern der Daten-Ökonomie unterordnen, wie die aktuelle Diskussion über die Corona-App zeigt. Dabei reichen vier Forderungen zur IT-Entwicklung, um demokratisch legitimierte Alternativen zu entwickeln.

[ Weiterlesen… ]

« ZurückWeiter »