Man kann das Richtige fordern…

…der Kollegien durch Mittelzuweisung nach Kennzahlen-Rankings. In sich ist es durchaus logisch: Wer Markt sagt, sagt auch „Humankapital“, effizienter Mitteleinsatz zur Renditesteigerung und Optimierung der Produktion (von „brauchbaren“ Kindern, Schülern,…

[ Weiterlesen… ]

Überfällige Standpauke mit Blick nach vorn

…Seite und radikaler Ökonomisierung und Verdinglichung des Menschen zum Humankapital (die Humankapitaltheorie von Gary Becker u.a, Chicago School of Economics) auf der anderen; der Initialisierung durch Psychologisierung, was nebenbei die…

[ Weiterlesen… ]

Neoliberale oder linke Bildungspolitik?

Nach dem Willen der OECD sollen die europäischen Bildungssysteme ihre Eigentümlichkeiten verlieren, um international genormtes Humankapital hervorzubringen. Paradox, dass ausgerechnet von links mit der Parole vom „gemeinsamen Lernen“ die konsequenteste…

[ Weiterlesen… ]

Kurzer Hinweis auf eine Publikation in Frankreich

Humankapital und der ordinären Definition des Menschen als Unternehmer seiner selbst beruht. Wie schon früher beklagt die OECD, dass Deutschland nicht genügend Akademiker hervorbringe und dass immer mehr Akademikerkinder keinen…

[ Weiterlesen… ]

Bildung und Digitalisierung. Lehren aus der Pandemie

…2011) Oder bestimmen Parameter der produzierenden Industrie (Produktion von Humankapital mit validierten Ergebnissen) und der Daten-Ökonomie das Lehren und Lernen? Ist die automatisierte Messbarkeit von Lernleistungen das Ziel oder haben…

[ Weiterlesen… ]

10 Jahre Frankfurter Einsprüche gegen die Ökonomisierung des Bildungswesens. Bilanz und Fortsetzung

…Entfremdung, De-Humanisierung. Die Leitbegriffe der Reform, Exzellenz, Kompetenz, Wettbewerb, Humankapital, Outputorientierung gerieten in immer groteskeren Gegensatz zur Realität. Die Reform hat ihren Kredit gründlich verspielt. Aber sie ist deswegen nicht…

[ Weiterlesen… ]

›Kompetenz‹

…Die Ausstattung mit Kompetenzen durch ›lebenslanges Lernen‹ könnte im Schnittfeld politischer, pädagogischer und ökonomischer Diskurse gedeutet werden als Zwang zur Selbstökonomisierung zum ›Humankapital‹. Forciert wird diese Tendenz noch durch eine…

[ Weiterlesen… ]

Was Hänschen nicht lernt … (Teil I)

…Ist es weiterhin Aufgabe der Pädagogik„Verstehen zu lehren“? (Gruschka, 2011) Oder bestimmen Parameter der produzierenden Industrie (Produktion von Humankapital mit validierten Ergebnissen) und der Daten-Ökonomie das Lehren und Lernen? Ist…

[ Weiterlesen… ]

Der Spion im Klassenzimmer

Humankapital mit validierten Kompetenzen“. Wer aus der Schulpraxis kommt, weiß hingegen, dass die Automatisierung und Medialisierung von Lernprozessen regelmäßig scheitert. Aber um Lernen, Fachwissen und Persönlichkeitsbildung soll es bei der…

[ Weiterlesen… ]

Post-Bildung. Vom Unort der Wissenschaft

…effizienten Instrument der Dienstbarmachung von Menschen als volkswirtschaftlich ertragreiches Humankapital vor allem unter der Ägide der OECD, der nahezu sakraler Status zukommt. Der Mensch ist nunmehr nur noch ein Mittel…

[ Weiterlesen… ]

Weiter »