„Kernkompetenz Flexibilität“

Schulen sind in der Corona-Krise gegen Übergriffe aus der Wirtschaft nur „bedingt abwehrbereit“. Eine polemische Betrachtung in aufklärerischer Absicht.

[ Weiterlesen… ]

Von den ewig Morgigen

Der Angst vor dem Fertigen mit dem permanenten Umbau steht der Mut zu pädagogischen Konstanten gegenüber. Bildung oszilliert zwischen diesen beiden Polen. Ein Zwischenruf. Von Carl Bossard.

[ Weiterlesen… ]

Fernunterricht ersetzt die Schule nicht

Wie ein Bergsturz überkam uns das Corona-Virus. Die Schulen sind geschlossen; angesagt ist Fernunterricht. Das ist für viele gut, benachteiligt aber manche Kinder. Von Carl Bossard.

[ Weiterlesen… ]

Das Schulzimmer – Resonanzraum oder Digitalareal?

Homeoffice heisst die neue Betriebsform, auch in den Schulen. Unterricht erhält einen digitalen Schub. Die Euphorie ist gross; vergessen geht, dass Bildung auch Beziehungsgeschehen ist. Zeit für eine pädagogische Reflexion. Von Carl Bossard.

[ Weiterlesen… ]

Dialogisches vor Digitalem!

Digitales Lernen erweist sich in der Corona-Quarantäne als wichtiges Werkzeug. Manche wollen es nun ins Zentrum des Schulalltags rücken. Gefordert wird Lernen 4.0. Was dabei nicht vergessen gehen darf. Von Carl Bossard.

[ Weiterlesen… ]

Lehrerbildung NRW

Stellungnahme zum „Landtagsbericht zu Entwicklungsstand und Qualität der Lehrerausbildung 2020“ von Prof. Dr. Jochen Krautz

[ Weiterlesen… ]

Schulen im Corona Stress –  Lernen aus der Krise

Kommentar von Hans Peter Klein zur ZDF ZOOM Sendung vom 07.05.2020S: Schulen im Corona Stress –  Lernen aus der Krise. Film von Valerie Henschel (ZDF Mediathek)

[ Weiterlesen… ]

Warum Home-Schooling nichts mit Bildung zu tun hat

Laut werden die Stimmen, wenn es um die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler geht. Gerade die Pandemie-Welle gibt den Anlass, Schule als die zentrale Bildungsinstitution unserer Bundesrepublik „neu“ zu denken – auch nach der Corona-Krise.

[ Weiterlesen… ]

Bildungschaos in Zeiten von Corona

Der Verzicht auf Leistungsnachweise für Versetzungen und Abschlussprüfungen sowie der Glaube an die Wirksamkeit des digitalen Fernunterrichts sind nicht nur pädagogisch falsche Wege. Von Hans Peter Klein

[ Weiterlesen… ]

Didaktisierung statt Digitalisierung!

Auffallend ist, dass sich die kritischen Stimmen vor allem auf Fragen der Ausstattung („Digitalisierung“, Toiletten) und Organisation (Abstand, Lerngruppengröße, Mundschutz, Prüfungen) beziehen und so gut wie gar nicht auf Fragen der Pädagogik, pädagogischen Psychologie, Didaktik und Thematik dieser neuen Situation.

[ Weiterlesen… ]

Weiter »