Time for Change? – Teil II: Im Hamsterrad

Schule zwischen Überlastung und Anpassungsdruck. Tagung, Samstag, 04. Mai 2019. Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Design und Kunst, Lehr- und Forschungsgebiet Kunstpädagogik

[ Weiterlesen… ]

Bildung braucht „scholé“

Eile und Hektik halten Einzug in die Schule – und mit ihnen der Effizienz-imperativ. Doch Lernen lässt sich nicht beschleunigen. Schule braucht Zeit. Eine Erinnerung an ihren Ursprung.

[ Weiterlesen… ]

GBW wählt neuen Vorstand – großer Dank an das scheidende Gründerteam

Am 26.01.2019 hat die gut besuchte Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Bildung und Wissen e.V. in Köln Prof. Dr. Andreas Gruschka und Prof. Dr. Hans-Peter Klein für ihren unermüdlichen Einsatz gedankt und einen neuen Vorstand gewählt.

[ Weiterlesen… ]

Im Würgegriff von LEHRPLAN 21

Ein Gastbeitrag von Gerhard Steiner (Universität Basel)

Das Thesenpapier „Im Würgegriff von Lehrplan 21“ ist meine Reaktion auf die Erstveröffentlichung dieses Reformvorhabens (mit seinen über 2000 zu erwerbenden Teilkompetenzen – übrigens ohne dass klar wird, was unter „Kompetenzen“ zu verstehen ist).

[ Weiterlesen… ]

Fließbandarbeit in der Lernfabrik

Die fortschreitende Digitalisierung, die Test- und Evaluationseuphorie und die Kompetenzorientierung der Neuen Lernkultur, wie sie Christoph Türcke in seinem Buch „Lehrerdämmerung“ nennt, haben innerhalb von knapp fünfzehn Jahren ein ganzes Berufsfeld industrialisiert und die Schule in eine Lernfabrik verwandelt.

[ Weiterlesen… ]

EINSPRUCH tut Not. Neuerscheinung aus der Schweiz

EINSPRUCH! 2

Auswirkungen der Schulreformen – eine kritische Bestandsaufnahme aus Sicht der Betroffenen.

[ Weiterlesen… ]

Digitalisierung als De-Humanisierung von Schulen

oder: Vom Unterrichten zum Vermessen. Bildungseinrichtungen unter dem Diktat von Betriebswirtschaft und Datenökonomie. Schriftliche Stellungnahmen zum Expertengespräch der Kinderkommission des Deutschen Bundestags „Chancen und Risiken des frühen Gebrauchs von digitalen bzw. Bildschirmmedien“, 16. Januar 2019, Berlin (R. Lankau)

[ Weiterlesen… ]

Kompetenzorientierung in der Diskussion: Berliner Abitur-Noten, Elementarmathematische Fähigkeiten

Ein Gastbeitrag von Angela Schwenk und Norbert Kalus

Eine Auswertung der Abiturdaten in Berlin zeigt für den Zeitraum von 2006 bis 2016 eine deutliche Verbesserung der Abiturergebnisse bezogen auf die Parameter Durchschnittsnote, Anteil der Einsen und Zahl der nicht bestandenen Prüfungen. Dazu gegenläufig sind die Beobachtungen in der Studieneingangsphase. Aus der Perspektive von Ingenieurstudiengängen an einer Fachhochschule werden diese Beobachtungen durch Fallbeispiele demonstriert. Das Besondere an diesen Beispielen ist, dass sie aus Ingenieursfächern kommen.

[ Weiterlesen… ]

17. Rheinisch-westfälisches Seminar: Zur Geschichte und Philosophie der Mathematik

Lokale Organisatoren: Rainer Kaenders, Walter Purkert, Marc Sauerwein
Termin: Freitag, 25. Januar 2019
Ort: Lipschitz-Saal, Mathematikzentrum, Universität Bonn

[ Weiterlesen… ]

Mathematische Schneeschmelze

Ein Gastbeitrag von Rainer Kaenders und Ysette Weiss

Seit mehr als einer Dekade fehlen einem Großteil der Studierenden bei Studienbeginn viele mathematische Grundkenntnisse und -fertigkeiten sowie ein konzeptuelles Verständnis mathematischer Inhalte.

[ Weiterlesen… ]

Von der pädagogischen Freiheit als Kern der Professionalität

Gastbeitrag von Dr. paed. Siegfried Däschler-Seiler, in: unterrichtspraxis, Beilage zu „bildung und wissenschaft“ der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Baden-Württemberg, Heft Nr. 8 | 23.11.2018 | 51. Jahrgang

[ Weiterlesen… ]

Weiter »