Die pädagogische Wende

„Call for Papers“ auf das Projekt „Die pädagogische Wende. Eine zeitgemäße Verortung von Erziehung und Unterricht“. Ein Projekt der HS Offenburg in Kooperation mit der Gesellschaft für Bildung und Wissen e.V., dem Bündnis für humane Bildung und weiteren Projektpartnern.

[ Weiterlesen… ]

Künstliche Intelligenz wird schulreif

Es stehen mit ChatGPT und ähnlichen KI-Programmen Technologien zur Verfügung, die enormes Potential in sich tragen. Welche Fragen stellen sich, die mit der Aufgabe von Schule in Demokratie zu tun haben? Von Hemma Poledna und Ulrike Schark (Österreich)

[ Weiterlesen… ]

Wenn «Gratiskräfte» wegfallen

Der Druck auf Lehrpersonen nimmt zu. Der Dachverband der Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH) ist besorgt und schlägt Alarm. Doch über die Ursachen und Hintergründe schweigen die Verantwortlichen. Ein (Er-)Klärungsversuch. Von Carl Bossard

[ Weiterlesen… ]

Gericht: Keine Mitwirkung an AfD-Papier

Das Landgericht Köln hat am 20.12.2022 im einstweiligen Verfügungsverfahren von Prof. Dr. Jochen Krautz gegen die AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin unwahre Tatsachenbehauptung (Mitwirkung am Bildungskonzept der AfD) untersagt.

[ Weiterlesen… ]

In eigener Sache: Worum geht’s?

Die AfD Berlin suggeriert in ihrem bildungspolitischen Grundsatzprogramm eine Zusammenarbeit mit Organisationen und Personen, darunter führenden Mitglieder der GBW. Diese Zusammenarbeit hat es nicht gegeben. Der Vorstand der GBW e.V. verwahrt sich nachdrücklich gegen jede Form der parteipolitischen Vereinnahmung und konstruierten Verleumdungen.

[ Weiterlesen… ]

Universitäre Deutschkurse für Deutschlehrer!

Das Undenkbare wird Realität. Selbst Studierende mit eidgenössisch anerkanntem Abitur beherrschen die Grundelemente der deutschen Sprache nicht mehr. Schweizer Hochschulen bieten Kurse an. Eine Suche nach möglichen Gründen. Von Carl Bossard.

[ Weiterlesen… ]

Bildung und Demokratiefähigkeit

Demokratie braucht gebildete Bürgerinnen und Bürger. Das war der Schlachtruf der Helvetik um 1800. Sie revolutionierte das Bildungswesen. Gefragt war Lesekompetenz. Heute nimmt sie bei den Jugendlichen wieder ab. Eine Gefahr für unsere Demokratie? Von Carl Bossard

[ Weiterlesen… ]

Ökonomisierung der Bildung als Formatierung des Denkens

Prof. Dr. Silja Graupe analysiert Strukturen der ökonomisierten Hochschulen am Beispiel der Wirtschaftswissenschaften im Gespräch mit  Jung & Naiv. 

[ Weiterlesen… ]

Wer hat, dem wird gegeben

Wie schafft die Schule Bildungsgerechtigkeit? Was verhindert sie? Darüber wird viel geschrieben. Doch warum hört man so wenig vom Zusammenhang zwischen aktueller Schulreform und erschwerten Bildungschancen? Spurensuche in einem Tabubereich. Von Carl Bossard.

[ Weiterlesen… ]

Quo vadis, Digitalisierung? Ein kritischer Blick auf das aktuelle Impulspapier II des Bildungsministeriums

Der folgende Diskussionseitrag nimmt Stellung zum aktuellen „Impulspapier II. Zentrale Entwicklungsbereiche für das Lernen in der digitalen Welt“ des Ministerims für Schule und Bildung NRW. Er wirft einen kritisch fragenden Blick auf die Digitalisierung von Schulen und Unterricht und einige ihrer (Neben-)Wirkungen und fordert zur Diskussion auf. Gastbeitrag von Andreas Augsburger

[ Weiterlesen… ]

Weiter »