Veröffentlicht am 14.06.13

Was ist Unterricht?

Zur Konstitution einer pädagogischen Form

Öffentliche Arbeitstagung vom 26.-27. September im ZSB/Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Anlass und Fragestellungen

Angesichts einer noch ungenügenden wechselseitigen Rezeption von Theoretisierungsversuchen innerhalb der Unterrichtsforschung soll mit dieser Arbeitstagung die Auseinandersetzung innerhalb der Disziplin vertieft werden. Es steht dabei in Frage, ob es eine systematische und synthetische Theorie des Unterrichts geben kann oder ob wir verschiedenartige Theorien des Unterrichts benötigen, die sich nicht zu einer vereinen lassen, sondern gerade durch ihre Unterschiedlichkeit insgesamt produktiv sind. Wird es möglich sein, auf empirischem Wege Unterricht als Gesamtgestalt theoretisch zu erschließen, oder verfügen wir nur über je spezifische Zugriffe auf diesen, die uns verschiedene unterrichtliche Aspekte verdeutlichen?

Adressaten und Anmeldung

Als Adressaten der Arbeitstagung sehen wir alle Interessierten aus der fachspezifischen, erziehungswissenschaftlichen, fachdidaktischen und schulpädagogischen Öffentlichkeit sowie insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs an. Sie alle sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und mitzudiskutieren. Die kostenlose Anmeldung zur Tagung kann bis zum 31.08. 2013 per Mail erfolgen: M. Pollmann oder Thomas Geier

Das Programm mit aktuellem Zeitplan im Netz

Das Programm als PDF: Was ist Unterrich? (Download)

Zu den Autoren: