Veröffentlicht am 02.05.12 |

Konstruieren sich Leistungsstudien ihre eigene Wirklichkeit?

Ruck-Rede und Pisa-Schock: Nie war öffentlich so viel von Bildung und Bildungssystem die Rede wie nach Pisa – und nie ist so schnell so viel reformiert worden wie nach dem Schock. Ein gewaltiger Innovationsschub für Deutschland! Schon die radikal ehrliche Bestandsaufnahme hat mit alten Selbsttäuschungen aufgeräumt und nunmehr den Zustand des deutschen Bildungssystems erstmalig empirisch und damit nachprüfbar beschrieben. Das hatte es noch nie gegeben. Der Befund: „Das bildungspolitische OECD-Länderexamen, das in drei Etappen … stattfand, ist für die Bundesrepublik alles andere als gut ausgefallen.“ Mit diesen Worten wird die erste internationale OECD-Bildungsstudie von der zuständigen Staatssekretärin eingeleitet – allerdings schon im Mai 1973: Der Titel „Bildungswesen mangelhaft … (in: FAZ vom 12.4.2012)

Der vollständige Artikel: Ladenthin Leistungsstudien

Zu den Autoren:

Ladenthin, Volker

Prof. Dr. - Lehrstuhl für Historische und Systematische Erziehungswissenschaft, Bonn