Veröffentlicht am 15.10.13 |

Hamburgs wundersame Abiturientenvermehrung

Jedes Jahr im Herbst präsentiert die Hamburger Bildungspolitik der staunenden Presse neue Rekordzahlen an Abiturienten. Überraschenderweise sollen dabei auch qualitativ teilweise deutliche Leistungszuwächse gegenüber früheren Jahrgängen erzielt worden sein. Alles das soll empirisch durch die Kess-Studien abgesichert sein, die Kompetenzen und Einstellungen der Hamburger Schüler (Kess) kontinuierlich in Längsschnittstudien messen. Verglichen werden dabei jeweils die aktuellen Jahrgänge mit denen des Jahres 2005. So konnte in der Kess-Studie 2012…..

Der ganze FAZ-Artikel als PDF: H.P. Klein: Wundersame Abiturientenvermehrung

Zu den Autoren:

Klein, Hans Peter

Prof. Dr. - Abteilung für Didaktik der Biowissenschaften. Gothe-Universität Frankfurt