Termine, Veranstaltungen und Vorträge

2017 (Vorschau)

  • 10. Oktober 2017, Offenburg
    Prof. Dr. phil. Ralf Lankau: Kein Mensch lernt digital oder: Wem nützt die Digitalisierung des  Unterrichts? Vortrag VHS, Weingartenstrasse 34c, 19.30 Uht

2017 (Rückschau)

  • 19. Januar 2017, Bergische Universität Wuppertal
    Prof. Dr. Andreas Gruschka: Was verlangt die Fachlichkeit eines Unterrichtsfaches?
    Weitere Informationen siehe: Flyer Fachprofil und Bildungsanspruch als PDF
  • 23. Januar 2017, Bonn
    „Elementargeometrische Ansätze bei der Bestimmung von Flächen unter Kurven“, Vortrag von Christoph Kirfel, Universität Bergen (Norwegen) im Toeplitz-Kolloquium zur Didaktik und Geschichte der Mathematik des HCMs der Universität Bonn, 16:30 Uhr im Lipschitz-Saal im Mathematikzentrum, Endenicher Allee 60
  • 26. Januar 2017, Aachen
    Prof. Dr. Jochen Krautz: „Gehört Bologna in den Müll? Was studieren wirklich heißt“, 20.00 Uhr, Pontstr. 151, 52062 Aachen
  • 8. Februar 2017, Leverkusen (Opladen)
    Dr. Matthias Burchardt: Bildung – ein gefährdetes Gut!
    19.30 Uhr Aula der Marienschule, An St. Remigius 21, 51379 Leverkusen (Opladen)
  •  13. Februar 2017, Bad Bramstedt / Elmshorn
    Der Leibniz-Abend mit Prof. Dr. Hans Peter Klein
    in der Kantine der Leibniz Privatschule, Ramskamp 64b, | 19 Uhr
  • 16. – 17. Februar 2017, Symposium, Goethe-Univ., Frankfurt
    Economization, Commodification, Digitalization: The Emergence of a Global Education Industry, Goethe-University, Frankfurt am Main, Germany, February 16-17, 2017, www.symposium-gei.eu
  • Donnerstag, 9. März 2017, Nürnberg
    BIG BROTHER IS TEACHING YOU. Schule mit Nullen und Einsen
    Vortrag von Dr. Matthias Burchardt, mit anschließender Diskussion
    Gewerkschaftshaus, Kornmarkt 5-7, 7. Stock, 18:30 Uhr, Flyer:  Big Brother is teaching you
  • 10. März 2017, Bad Herrenalb
    Prof. Dr. Hans Peter Klein: „Vom Streifenhörnchen zum Nadelstreifen – das deutsche Bildungswesen im Kompetenztaumel”. Vortrag am 10.3.2017 auf der Schulvertreterversammlung 2017 des PhV Bezirksverbandes Nordbaden Evangelische Akademie Bad Herrenalb
  • 22. März 2017, Bern (CH)
    Welche Bildung braucht die Wirtschaft? Antworten aus Wirtschaft, Pädagogik, Wissenschaft, Spiritualität und Politik. Mit Bildungspolitiker der Schweiz, Generalsekretär Hans Ambühl, Regula Rytz Präsidentin Grüne Partei, Carole Klopfstein (SUB) und Studierenden. Mittwoch, 22. März, 18:30 Uhr, aki Bern, Alpeneggstrasse 5 (siehe Anhang). Welche Bildung braucht die Wirtschaft?
  • 23. – 25. März 2017, Darmstadt
    20. Forum für Begabungsförderung in Mathematik an der Hochschule Darmstadt. Die jährliche Tagung unseres Vereins wird vom 23. bis zum 25. März 2017 gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt abgehalten. Wie in den früheren Jahren dient die Veranstaltung der Repräsentation und dem Austausch einschlägiger Erfahrungen zur Begabungsförderung von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe. Alle Informationen und eine wachsende Liste der Beiträge finden Sie unter: www.bfmathematik.de
  • 30. März 2017, Wuppertal
    Dr. Matthias Burchardt: Wir machen alles alleine, oder? Individualisiertes Lernen und Kompetenzorientierung – eine kritische Betrachtung. GEW Wuppertal, Mensa der Gesamtschule Barmen, Unterdörnen 1, 42283 Wuppertal, 19.00 Uhr. Weiter Infos, siehe Flyer GEW-Wuppertal: Individualisiertes Lernen
  • 3./4. April 2017, Deichtorhallen Hamburg
    Prof. Dr. Ralf Lankau: Die Welt ist eine Scheibe oder: Warum Bildschirme den Blick auf die Kunst verstellen; Konferenz zur Kunstvermittlung, 3./4. April 2017, Deichtorhallen, Hamburg. Das Programm: Hallo Vermittlung
  • 2. Mai 2017,Zug (CH)
    Welche Bildung braucht die Wirtschaft Es sprechen Dr. Ludwig Hasler, Philosoph und Publizist, Peter Egger, Verleger. Mit Ludwig Hasler und Regierungsrat Matthias Michel (siehe Anhang). Pädagogische Hochschule Zug, Aula, Zugerbergstrasse 3, 6301 Zug (siehe Anhang). Welche Bildung braucht die Wirtschaft?
  • 18. Mai 2017, Zürich (CH)
    Welche Bildung braucht die Wirtschaft. Antworten aus Wirtschaft, Pädagogik, Wissenschaft, Spiritualität und Politik. Mit Rektor Michael Hengartner, Donata Schoeller und Josef Bruhin SJ.  Helferei Zürich, Donnerstag 18. Mai 2017, 19.30 Uhr
  • 06. Juni 2017, Frankfurt am Main
    Prof. Dr. Jochen Krautz: Ware Bildung – und Demokratie
    Dienstag, 06. Juni 2017, 19.00 Uhr,
    GLS Bank, Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main
  • 7. Juni 2017, Leverkusen
    Prof. Dr. phil. Ralf Lankau: Bildung 4.0 – Heilserwartungen an die „Digitalisierung der Bildung“ und ihre Profiteure, Mittwoch, 07.06.2017, im Forum Leverkusen 19.00 Uhr, Agamsaal, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen; ÖPNV: Bahnhof Leverkusen Mitte (5 Minuten Fußweg)
  • 19. Juni 2017, Witten-Herdecke
    Prof. Dr. Jochen Krautz: Ökonomismus im Bildungswesen. Hintergründe, Strategien und Folgen; Montag, 19. Juni 2017, 19.00 Uhr, Ringvorlesung Plurale Ökonomik, Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten, Raum 1153
  • 23. Juni 2017, Stutensee
    Prof. Dr. phil. Ralf Lankau: Digitale Bildungswelten? Chancen und Risiken der Digitalisierung im Unterricht, Freitag, 23. Juni 2017, 19.00 Uhr, Thomas-Mann-Gymnasium, Stutensee, Gymnasiumstr. 20, Poster zur Veranstaltung: Digitale Bildungswelten?
  • 7./8. Juli 2017, Frankfurt am Main
    Kompetent in Kompetenz? 1. Frankfurter (In-)Kompetenzkonferenz
    Tagungsort: Universitätsklinikum Frankfurt, Audimax, Haus 20, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt. Der Flyer der Tagung mit Programm: Kompetent in Kompetenz?
    Flyer: Kompetent in Kompetenz? 1. Frankfurter (In-)Kompetenzkonferenz
  • 10. Juli 2017, Universität Bonn
    Nicola Oswald (Universität Wuppertal), Vortrag: „Drei Beweise der Transzendenz von e“, Toeplitz-Kolloquium zur Didaktik und Geschichteder Mathematik des HCMs der Universität Bonn, 16:30 Uhr im Lipschitz-Saal im Mathematikzentrum, Endenicher Allee 60 (ab 16 Uhr Kaffee).
  • 12. Juli 2017, Bochum
    Dr. phil. Matthias Burchardt: Das Ende der Kreidezeit? – Zur Digitalisierung in der Schule. 24. Bochumer Dialog zur Lehrerbildung. Blue Square, Kortumstr. 90, 44787 Bochum, 16.15 – 18.00 Uhr

2016 (Rückschau)